Freudenberg. Wie bereits in den vergangenen Jahren unterstützt die Grundschule Am Alten Flecken Freudenberg zu Erntedank Menschen in schwierigen Lebenslagen. Besonders zwei Projekte werden dabei aktiv von den Schülerinnen und Schülern gefördert. Neben Lebensmittelspenden für den Freudenberger Tisch haben die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen auf dem Wochenmarkt und im Rathaus Waffeln gegen eine Spende verkauft. In diesem Jahr kamen dabei stolze 2053 Euro zusammen. 

Die Spendengelder fließen in die Gemeinschaftsküche Comedor San Juan Bautista in Peru. Dieses Projekt wurde durch die Organisation Malteser International ins Leben gerufen. Mittlerweile ist die Grundschule Am Alten Flecken der Hauptunterstützer dieses Projektes und erreicht jedes Jahr durch ihre Spende, dass die Kinder ein Jahr mit Nahrungsmitteln versorgt werden können. Wie wichtig diese Unterstützung durch die Grundschule Am Alten Flecken ist, erklärte Herr Nikolaus von Malteser International den Kindern persönlich im Erntedankgottesdienst. Denn die Gemeinschaftsküche liegt in einem Gebiet, welches vom peruanischen Staat als extrem arm deklariert wird und in der es einen hohen Anteil an chronisch Unterernährten gibt, was bei den betroffenen Kindern wiederum die Hauptursache für geringe schulische Leistungen ist.

Mit der Unterstützung der Grundschule Am Alten Flecken wird also nicht nur dafür Sorge getragen, dass die Kinder regelmäßig genügend Essen bekommen, sondern verbessern sich auch die Zukunftsperspektiven der Kinder, indem sie gesünder aufwachsen und eine gute geistige und körperliche Entwicklung vollziehen, mit positiven Auswirkungen auf die Leistungen in der Schule. Dafür bedankte sich Herr Nikolaus mit einem kleinen Lied und Fotos aus Peru.

Im Anschluss an den Gottesdienst stellte sich Herr Nikolaus in der Schule den zahlreichen Fragen der Dritt- und Viertklässler. Diese interessierten sich besonders dafür, wie denn nun das Geld nach Peru geliefert wird und wollten viel über die Lebensumstände der peruanischen Kinder erfahren. Welche Sprache sprechen die Kinder, gibt es dort auch Krankenhäuser, haben alle Kinder ein Dach über dem Kopf waren nur einige der Fragen, die Herr Nikolaus ausführlich beantwortete.

Die diesjährige Spendensumme kann aber auch noch gesteigert werden. Am Freitag werden in der Pause nochmals für alle Schülerinnen und Schüler Waffeln gegen eine geringe Spende verkauft, denn: Wenn alle helfen, und jeder nur ein bisschen gibt, kommt ganz schön was zusammen.

In diesem Zusammenhang gilt ein ganz großer Dank den Waffelteig- und Kuchenspendern und den Müttern, die beim Waffelverkauf geholfen haben, denn ohne diese Hilfe wäre die Erntedankaktion nicht möglich gewesen. Ebenso bedankt sich die Grundschule bei den ortsansässigen Firmen und Geschäften, die ebenfalls fleißig gespendet haben.

 


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen