Oberfischbach. Schon seit vielen Jahren pflegen und gestalten die Heimatfreunde Oberfischbach die Grünflächen im Ort und die Kreisverkehrsfläche in der Dorfmitte. In diesem Jahr haben die Heimatfreunde sich zum Ziel gesetzt, mit der Bepflanzung nicht nur etwas für das Auge zu tun, sondern gleichzeitig auch etwas für die Umwelt. Unter dem Motto " Oberfischbach blüht auf - Gutes für Biene, Hummel & Co. wurden die vorhandenen Beete versuchsweise mit einer Wildblumenmischung eingesät.

Dabei wurde vor allem an die Bienen, Hummeln und andere Insekten gedacht. Während in den Gärten immer weniger blühende  Hecken und Sträucher zu finden sind, Rasenflächen kurzgehalten und an Böschungen blühende  Pflanzen und Stauden auf den erst Blick pflegeleichteren Steinschüttungen weichen, verschwinden immer mehr Insekten . Von  560 heimischen Wildbienenarten stehen mittlerweile mehr als die Hälfte auf der "Roten Liste". Seit 1990 ist der Insektenbestand bis zu 80 Prozent zurückgegangen. Die Insekten finden bei fehlenden blühenden Flächen und immer mehr hochgezüchteten, keinen Nektar liefernden gefüllten Blumen mehr und mehr an Lebensraum und Nahrung.

Da möchten die Heimatfreunde etwas gegen tun, weil Biene, Hummel und Co. für unser Ökosystem unverzichtbar sind. So zeigt die diesjährige Aktion schon seit einiger Zeit ihre Wirkung. Auf den Beeten tummeln sich in den Wildblumen und Kräutern zahlreiche Hummeln, Bienen und Schmetterlinge. Nicht so akkurat wie gewohnt, dafür aber nützlich und schön, bietet diese Bienen-Buffet  auch für das Auge ein lange nicht gesehene Vielfalt an Farben und Blütenformen.

Die Errichtung des Bienenpfades mit Informationstafeln zum Thema Honig und Biene, die Errichtung eines Insektenhotels und das diesjährige Projekt verstehen die Heimatfreunde als Startpunkt für weitere Aktionen Lebensraum für Insekten zu erhalten und zu gestalten.

Dabei darf  jeder im Ort mitmachen, indem er zu Hause und auf seinen Grundstücken Lebensraum für Insekten erhält oder schafft. Im nächsten Jahr wird es daher eine weitere Aktion geben, um Oberfischbach noch mehr aufblühen zu lassen. Wer sich bei den Heimatfreunden meldet kann sich gerne an einer Sammelbestellung von Saatmischungen beteiligen. Weitere Informationen dazu wird es  auf der neugestalteten Internetseite www.oberfischbach.com geben, die demnächst wieder freigeschaltet wird.

Foto: Privat


180207vwschneider

 



Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen