Kontakt zur Redaktion: E-Mail: info@freudenberg-online.de | Tel.: 0170/7742312

Freudenberg. Ärzte und Pflegekräfte der Anästhesie-, Intensiv- und Rettungsmedizin im Diakonie Klinikum Bethesda in Freudenberg freuen sich über ein Herzzeitvolumen-Messgerät (Picco-System) im Wert von 6500 Euro, das der Krankenhaus-Förderverein gespendet hat. Das medizintechnische Gerät misst die Pumpfunktion des Herzens, ist eine schonende Alternative zum Rechtsherzkatheter, arbeitet schnell und kontinuierlich. Chefarzt Dr. Eberhard Kühn nahm die Spende dankend entgegen: „Mit dem System können wir Patienten besser überwachen und Therapien noch exakter planen.“ Vor allem Menschen auf Intensivstationen mit Blutvergiftungen, schweren Verbrennungen oder nach Transplantationen profitieren von der Methode. Das Picco-System misst das Blutvolumen, das in einer Minute vom Herz über die Aorta in den Blutkreislauf gepumpt wird. Um die Herzleistung von Patienten zu messen, spritzen Ärzte über einen zentralen Venenzugang eine gekühlte Infusionslösung. Die dadurch erniedrigte Blut-Temperatur wird mit einer in der Leiste eingesetzten Sonde gemessen. So errechnet das Picco-System die aktuelle Pumpleistung des Herzens und kann sie für einige Stunden weiter überwachen. „Wir sind froh, dass mithilfe der Spende schwerkranke Patienten noch gezielter behandelt werden können, um schnell zu genesen“, sagte Vereinsvorsitzende Ilona Schulte.

Mit Nicole Reschke hat der Förderverein nicht nur ein prominentes Mitglied, auch wurde die Freudenberger Bürgermeisterin als Beisitzerin in den Vorstand gewählt. „Das Krankenhaus liefert einen bedeutsamen Beitrag für die Gesundheitsversorgung in Freudenberg. Deshalb möchte ich die Einrichtung zum Wohle der Bürger regelmäßig unterstützen“, sagte Reschke.

Foto: privat - Förderverein spendet Messgerät - Fördervereins-Vorsitzende Ilona Schulte, Vorstandsmitglied Nicole Reschke, Ärztlicher Direktor Dr. Patrick Sweeney, Chefarzt Dr. Eberhard Kühn, stellvertretender Vorsitzender Professor Dr. Gerhard Hufnagel, Vorstandsmitglied Professor Dr. Theodora Hantos und Oberarzt Dr. Johannes Breuer.

200809fischer


 


2021 Containerdienst Winter2 ab0111


 

211208schneider


 

201126bikestore


Corona aktuell

Corona Button

Daten vom 18.01.2022

Neu gemeldete Infektionen Kreisgebiet: 107

Als genesen entlassen: 213

Freudenberg (neu erkrankt/genesen): 6/8

Aktuell Infizierte im Kreisgebiet: 1726

Aktuell Infizierte in Freudenberg: 89

7-Tages-Inzidenz: 376,0

Alle Informationen zum Thema Corona-Schutzimpfung und das Terminbuchungsportal für die Impfstellen finden Interessierte unter www.siegen-wittgenstein.de/impfen. Hilfe gibt es während der Dienstzeiten der Kreisverwaltung auch in der Impfhotline unter 0271 333-2171 und -2172.


 

220117AnkündigungBasketball


 

Slusalek


McPlay2

sparkasse start


Zum Seitenanfang