Kontakt zur Redaktion: E-Mail: info@freudenberg-online.de | Tel.: 0170/7742312

160426niederndorfAb 2017 wird es nur noch den "Heimatverein Niederndorf" geben. Die Namensänderungen beschlossen die Miglieder während der jüngsten Jahreshauptversammlung.

Niederndorf. Am 1. Januar 2017 wird der "Heimat- und Verschönerungsverein Niederndorf-Dirlenbach" Geschichte sein. Auf der Jahreshauptversammlung wurde mit großer Mehrheit eine neue Namensgebung beschlossen. In Zukunft wird es "Heimatverein Niederndorf" heißen. Zur Vorbereitung dieser Satzungsänderung hatte es mehrere Gespräche mit den Vereinen „Aktives Dirlenbach e.V.“ und „Unser Dorfgemeinschaftshaus Dirlenbach e.V.“ gegeben, an welche beiden Gruppierungen künftig die ortspflegerischen Arbeiten in und für Dirlenbach übergeben. Die Ortsvorsteher Jens Giebeler (Niederndorf) und Dirk Peiniger (Dirlenbach) hoben den harmonischen Verlauf der Absprachen zwischen den drei Schwestervereinen hervor und machten deutlich, dass sie Partner in Zukunft eng zusammenarbeiten und sich gegenseitig unterstützen wollen.

Auf Grund der neuen Namensgebung waren mehrere kleine Satzungsänderungen notwendig. So ist ab Januar die Arbeit des Vereins auf das Gebiet der Gemarkung Niederndorf beschränkt und im Falle der Auflösung fällt das Vereinsvermögen an die Stadt Freudenberg, die es „ausschließlich und unmittelbar für gemeinnützige Zwecke innerhalb des Stadtteils Niederndorf zu verwenden hat“.  Außerdem wurde das Betreiben der Dorfentwicklung als weitere Aufgabe des Vereins festgelegt.

Erstmals nach längerer Zeit beschloss die Mitgliederversammlung eine Anpassung der Mitgliedsgebühren. Ab Vollendung des 18. Lebensjahres wird der Beitrag auf 15 Euro (bisher 12 Euro) pro Jahr angehoben. Neu eingeführt wird ein Familienbeitrag mit 25 Euro im Jahr. Für Mitglieder ab dem 65. Lebensjahr ändert sich an den Beitragssätzen nichts. Zuvor war der Vorstand nach den Berichten des Kassierers Jürgen Braas und der Kassenprüfer Eik Uebach und Marc Schweisfurth einstimmig bei Enthaltung der geschäftsführenden Vorstandsmitglieder entlastet worden. Für den als Kassenprüfer ausscheidenden Marc Schweisfurth wurde Rolf Giebeler neu gewählt.

Im Ausblick auf die Veranstaltungen dieses Jahres verwies Vorsitzender Jens Giebeler auf die monatlichen Hüttenabende, das große Frühstück am Pfingstsonntag, das Konzert der Kinderrockband „Pelemele“ am 5. Juni, den Seniorennachmittag am 13. Juli, den Familientag am 10. September, den mittlerweile traditionellen Wandertag am 3. Oktober und den Nikolaustag am 6. Dezember.
Im Bereich der Grillhütte werde der Verein in diesem Jahr einen Spielplatz mit entsprechen Geräten einrichten. Außerdem gelte es eine Reihe kleinerer Instandhaltungsmaßnahmen an und um die Hütte in Angriff zu nehmen.

Einen besonderen Dank stattete der Verein den langjährigen Barkassiererinnen Hildegard Schwarz, Inge Schweisfurth und Juliane Uebach ab, die aus Alters- und Gesundheitsgründen ihre Ämter aufgaben.

200809fischer


 


2021 Containerdienst Winter2 ab0111


 

180207vwschneider


 

201126bikestore


Corona aktuell

Corona Button

Daten vom 04.12.2021

Neu gemeldete Infektionen Kreisgebiet: 124

Als genesen entlassen: 89

Freudenberg (neu erkrankt/genesen): 12/4

Aktuell Infizierte im Kreisgebiet: 1174

Aktuell Infizierte in Freudenberg: 80

7-Tages-Inzidenz: 196,0

Alle Informationen zum Thema Corona-Schutzimpfung und das Terminbuchungsportal für die Impfstellen finden Interessierte unter www.siegen-wittgenstein.de/impfen. Hilfe gibt es während der Dienstzeiten der Kreisverwaltung auch in der Impfhotline unter 0271 333-2171 und -2172.


 

Terbeck Vorlage


 

211124konzert zwischentoene


 

211109basketball


 

Slusalek


McPlay2

sparkasse start


Zum Seitenanfang