Kontakt zur Redaktion: E-Mail: info@freudenberg-online.de | Tel.: 0170/7742312

 

Freudenberg. (04.06.02) Sechs Urkunden, viel Applaus und so mancher Gänsehaut-Moment waren die Zutaten der Verleihung der Engagementpreise der Stadt Freudenberg am Freitagabend im Rathaus. Alle zwei Jahre gehört dem Ehrenamt die Bühne, wenn Stadtrat und Verwaltung Danke sagen und die engagierten Menschen Freudenbergs ins Scheinwerferlicht stellen. "Da müssen sie durch", sagte Bürgermeisterin Nicole Reschke während der Begrüßung mit einem Schmunzeln, denn natürlich ist öffentliche Aufmerksamkeit nicht jedermanns Sache. "Aber das Miteinander in der Stadt Freudenberg wird getragen von den vielen ehrenamtlichen Aktiven", so Nicole Reschke weiter, "und insofern hat es auch Symbolcharakter, den engagierten Männern und Frauen Danke zu sagen."

Als "Mitreißer des Jahres" wurden Chiara Gieseler und Svenja Bergmann vom Turnverein Freudenberg ausgezeichnet. Beide sind Gruppenhelferinnen und Leiterinnen der TGW- und KGW-Gruppen und wurden vor allem für ihren herausragenden Einsatz während der Corona-Pandemie ausgezeichnet. Nancy Roggenkamp und Vera Waffenschmidt, die beide für den Preis vorgeschlagen hatten und daher auch die Laudatio vortrugen, erinnerten an Online-Trainingsprogramme, Corona-Challenges, den Altstadtabend auf der Freilichtbühne oder den Staffellauf im vergangenen Jahr. "Ihr tut so viel mehr als eure Pflicht und dafür möchten wir euch Danke sagen", so Nancy Roggenkamp abschließend.

In der Kategorie "Miteinander des Jahres" wurde Lore Schreiber ausgezeichnet, die seit 25 Jahren als Schiedsfrau tätig ist. "Du bist die beste Wahl für diesen Preis, weil du dich mit Herzblut und viel Leidenschaft für Versöhnung zwischen Nachbarn und zerstrittenen Parteien eingesetzt hast", so Laudatorin Karin Löw über die Niederndorferin. "Konflikte wurden nach Jahren, oft Jahrzehnten beendet und du hast den Parteien eine Möglichkeit zum Neuanfang geboten."

Ebenfalls in dieser Kategorie geehrt wurde Veronika Schneider. Ihr ehrenamtliches Engagement erstreckt sich vom Entlastungsdienst "Atempause", deren Vorsitzende sie ist, über das DRK, private Unterstützung bis hin zur Tätigkeit als Wahlhelferin. "Danke fürs Dasein", sagte Nicole Reschke, während sie ihr die Urkunde überreichte.

Für die "Mitarbeit des Jahres" wurde Dr. Jörg Zwinscher ausgezeichnet, der seit Jahren die Liedertafel Freudenberg als Vorstandsmitglied unterstützt und den Verein mit zukunftsorientierten Ideen bereichert. "Kaum ein anderer hätte uns so durch die schwierige Zeit geführt wie du", lobte Sven Wachter als Laudator.

Die letzte Auszeichnung des Abends ging schließlich an Brigitte Kloos. Sie ist seit mehr als 30 Jahren Vorsitzende der Osteoporose-Selbsthilfegruppe und hat immer wieder neue Ideen eingebracht, organisiert Ausflüge und Treffen. Als Laudator ließ Walter Utsch die vielen Tätigkeiten Revue passieren und danke für ihr jahrzehntelanges Engagement..

 

200809fischer


 


2021 Containerdienst Sommer ab0103


 

Schneider Seelbach Kia


 

201126bikestore


Ukraine-Hilfe

Ukraine Flagge Auf dieser Seite gibt es offizielle und aktuelle Informationen der Stadt Freudenberg.


 

Slusalek


McPlay2

sparkasse start


Zum Seitenanfang