Niederndorf. Die Rallye-Freunde Niederndorf hatten es wieder geschafft und eine organisatorische Glanzleistung vollbracht. Für 85 Autoteams hieß es am Samstagvormittag an der Freien Christlichen Schule im Zeittakt auf die 170 Kilometer lange Strecke zu gehen. Zur achten Veranstaltung der Motorsportfreunde kamen die Fans des schönen Autosports auch Wettermäßig auf ihre Kosten, denn der Sonnenschein machte es möglich, dass viele Oldtimer auch offen fahren konnten.

Freudenberg.  Am frühen Freitagnachmittag gehen die Rathausmitarbeiter und das Verwaltungsgebäude in den wohlverdienten Wochenendmodus. Nur die Bürgermeisterin Nicole Reschke war mit einer Mitarbeiterin noch am Abend in den Gängen unterwegs, denn Lindenberger Künstlerinnen und Künstler haben ihre Ausstellungsobjekte im Foyer des Rathauses präsentiert. Der bekannte Maler und Kunstkenner Ernst Willi Jung hatte die Werke aus seinem Heimatort zum Thema „Lindenberg aus Künstlersicht“ zusammengetragen, um sie dann der Öffentlichkeit zu zeigen.

Oberschelden. Am Freitagabend kam es auf der Oberschelder Straße zu einem folgenschweren Auffahrunfall zwischen einem Motorradfahrer und einem Auto. Gegen 20.00 Uhr fuhr eine Autofahrerin von der Lurzenbach kommend talwärts in den Ort. Kurz vor dem Ortseingang bremste die Fahrerin ihren Wagen auf die vorgeschriebene Geschwindigkeit ab. Dies hatte der nachfolgende 51-jährige Motorradfahrer zu spät.

Freudenberg. Am Sonntagnachmittag veranstaltete der Heimat- und Verschönerungsverein Freudenberg sein erstes Konzert im Kurpark. Trotz des unbeständigen Wetters waren noch viele Zuhörer der Einladung zum sehr unterhaltsamen Konzert der Molzhainer Dorfmusikanten gefolgt. Mit dem Florentiner Marsch von Julius Fucik begannen die Musiker und die Zuhörer bedankten sich mit kräftigem Applaus. Es folgten Polkas von Johann Strauß und Walter Scholz.

Siegen/Freudenberg. Am 26. Mai wird ein neues Europaparlament gewählt. Dessen Entscheidungen betreffen über 500 Millionen Menschen in aktuell 28 Mitgliedsstaaten, zum Teil ganz unmittelbar. Dennoch betrug die Wahlbeteiligung bei der letzten Wahl 2014 nur 43 Prozent. Aktiv einen Beitrag dazu zu leisten, dass mehr Menschen zur Wahl gehen, haben sich die Bürgermeister und der Landrat des Kreises Siegen-Wittgenstein auf die Fahne geschrieben, denn: „Nur wer seine Stimme abgibt, wird gehört!


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen