Freudenberg. Kunst als Formationsprozess: Das Ursprüngliche wird durch die Künstlerinnen zu einem Objekt mit neuem Ausdruck verwandelt. Dieser Ansatz verbindet Helge Seekamp und Erika Stei, denen jetzt das Freudenberger 4Fachwerk-Museum ein Forum für ihre Präsentationen bietet. Erika Stei aus Wilnsdorf (Jahrgang 1945) beschäftigt sich mit den Werkstoffen Speckstein und Alabaster. Daraus entwickelt sie Skulpturen, die durch ihre Form aber ebenso mit ihren spezifischen Farben und Strukturen eine eigene visuelle Gewichtung erlangen.

Niederfischbach/Friesenhagen. Die Feuerwehren der Ortsgemeinden unserer Nachbarn wurden auch von den heftigen Sturmböen nicht verschont. Eine erste Meldung berichtet von Straßensperrungen und Stromausfällen auf dem Gebiet von Friesenhagen.

Hohenhain. Die Unwetterwarnstufe Rot für das Gebiet Siegerland sollte sich als angemessen erweisen. Bereits am Samstagabend wurden die Feuerwehrleute der Freudenberger Löschgruppe in das Waldgebiet zwischen Hohenhain und Römershagen alarmiert, hatte sich ein Baum quer über die Straße gelegt und nahe der Ortsmarke Hühnerkamp eine Vollsperrung verursacht. Zu diesem Zeitpunkt war es schon sehr gefährlich für den Rettungseinsatz, denn rund um die Unglücksstelle krachte es hörbar unangenehm aus Richtung der windgeschüttelten Bäume, berichtet Thomas Siebel von der Feuerwehr.

Wilhelmshöhe. Am Donnerstagabend kam es in der Nähe der Hauptkreuzung zu einem Auffahrunfall mit einer verletzten Person. Eine Fahrzeugschlage fuhr aus Richtung Lindenberg kommend in Richtung Freudenberg auf der Siegener Straße, als es etwa hundert Meter vor der Lichtzeichenanlage zu einem Anhalte-Manöver kam. Ein Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte auf seinen Vordermann.

Freudenberg. Die Folgen des Klimawandels sind bereits weltweit und auch in Nordrhein-Westfalen deutlich sicht- und spürbar. Neben Auswirkungen auf die Gesundheit der Menschen und auf Natur und Umwelt verursacht der Klimawandel auch volkswirtschaftliche Belastungen. Der Klimaschutz ist eines der wichtigsten Themen des 21. Jahrhunderts. Insbesondere der öffentlichen Hand kommt bei der Umsetzung eine zentrale Rolle zu. Nicht nur deshalb hat sich die Stadt Freudenberg vor einigen Jahren auf den Weg gemacht, dem Klimawandel durch die Realisierung von verschiedenen Projekten entgegenzuwirken.

180207vwschneider

 


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen