Freudenberg. Der erste Arbeitstag begann an der frischen Luft: Im Rahmen einer Open-Air-Andacht haben Diakonissen und Mitarbeitende am Dienstag, 2. Juni, Pfarrerin Ute Riegas-Chaikowski begrüßt. Als neue Leitende Theologin der Stiftung Diakonissenhaus Friedenshort bildet sie zusammen mit Oberin Sr. Christine Killies und Götz-Tilman Hadem (kaufmännische Leitung) nun den dreiköpfigen Vorstand. Zuvor leitete Pfarrerin Riegas-Chaikowski eine Pfarrstelle in der Ev. Kirchengemeinde Wattenscheid und war stellvertretende Synodalassessorin im Ev. Kirchenkreis Gelsenkirchen und Wattenscheid. Als stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrats des Diakoniewerkverbundes Gelsenkirchen und Wattenscheid gGmbH, zu dem unter anderem Kliniken, Wohnangebote für Menschen mit Behinderungen sowie Alten- und Jugendhilfeeinrichtungen gehören, verfügt sie über weitreichende Erfahrungen im diakonischen Kontext.

„Ein ganz herzliches Willkommen, wir haben uns sehr auf Sie gefreut und auf die gemeinsamen Wege, die wir nun beschreiten“, so Oberin Sr. Christine Killies, die zudem die Tageslosung aus 1. Samuel 2 zitierte: „Mein Herz ist fröhlich in dem Herrn.“ Dies sei zugleich auch der gute Wunsch für den Dienst im Friedenshort. „Warten macht die Zeit fühlbar“, befand Götz-Tilman Hadem und spielte auf Samuel Becketts Theaterstück „Warten auf Godot“ an. Für den Friedenshort habe nun die Zeit des Wartens ein Ende gefunden. „Wir freuen uns auf diesen Neubeginn und die Zusammenarbeit mit Ihnen!“ Als Begrüßungsgeschenk gab es neben einem bunten Blumenstrauß auch eine Zusammenstellung an Lektüre über Friedenshort-Gründerin Eva von Tiele-Winckler („Mutter Eva“).
„Es sind momentan bewegende Zeiten und für mich mit dem Neustart im Besonderen“, dankte Pfarrerin Riegas-Chaikowski für die Begrüßung. In einer von Abstand und Schutzkonzepten geprägten Zeit, dürfe man dennoch auf Gottes Kraft vertrauen, die alle gemeinsam stärke, seine Wege zu gehen: „Mutig, fröhlich, kreativ und mit der Liebe im Herzen, die uns durch Jesus Christus geschenkt ist – lassen Sie uns so unseren Dienst für alle Menschen tun, die uns anvertraut sind.“

Info: Die Stiftung Diakonissenhaus Friedenshort mit Sitz in Freudenberg ist mit ihren beiden diakonisch-gemeinnützigen Tochtergesellschaften Evangelische Jugendhilfe Friedenshort GmbH – Heimat für Heimatlose – und Tiele-Winckler-Haus GmbH in neun Bundesländern sozial-diakonisch tätig. Rund 1.350 Mitarbeitende stehen im Dienst für Kinder, Jugendliche und Familien, Menschen mit Behinderungen und Assistenzbedarf sowie pflegebedürftige Senioren. Außerdem ist der Friedenshort Partner in einem Hilfsprojekt für Kinder mit Behinderungen in Süd-Indien.

200629reifenberger


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen