Freudenberg. Bei strahlender Sonne und hochsommerlichen Temperaturen waren erstmals wieder viele Menschen unterwegs und auf Vatertagstour. Die neuesten Corona-Lockerungen machten es möglich, wieder einmal Natur und andere Menschen zu sehen. Auf den üblichen Feiertagsrouten im Gambachtal hinauf zum 400 Meter langen, ehemaligen Eisenbahntunnel, war im Corona-Jahr wieder viel Betrieb. An diesem Vatertag hatten sich aber viele Väter gegen den Bollerwagen und für das Fahrrad entschieden.

„So viele Fahrradfahrer habe ich noch nie gesehen“, so ein Spaziergänger am Gambachsweiher, wo er sich den Radweg um das Gewässer mit den Pedalrittern teilen musste. Auf dem Radweg am ehemaligen Hohenhainer Bahnhof machten zwei Familien eine kurze Rast, um vom besten Aussichtsplatz die Radler-Kolonne aus Richtung Tunnel zu beobachten.

Nur fünfzig Meter von dem Rastplatz entfernt  hatten es weitere Vatertags-Reisende so eingerichtet, dass sie einem fast noch Geheimtipp folgen konnten. Im Englischen Garten von Klein Tirol, nahe dem ehemaligen Hohenhainer Bahnhof, trafen sich die Wanderer  und Tunnelradfahrer in gediegener entspannter Atmosphäre. Neben kühlen Getränken gab es natürlich auch Kaffee und Süßes neben dem Radweg.

Trotz Mundschutz und Abstandregelung genossen die Ausflügler das mögliche Freizeitangebot und hatten reichlich Spaß.

Foto: Henning Prill

 

200914cdu

200809fischer


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen