Dirlenbach. Bei Bauarbeiten an einem privaten Grundstück in der Stockfeldstraße, hatte am Mittwochnachmittag eine Begrenzungshecke plötzlich Feuer gefangen. Schnell standen die Sträucher an der Grundstücksgrenze in Flammen. Als die Gartenarbeiter das Feuer bemerkten, begannen sie sofort mit einem Gartenschlauch das Feuer zu löschen. Da man bei dem plötzlichen Umfang eine weitere Gefahr nicht ausschließen konnte, riefen die Anwohner die Löschexperten der Feuerwehr.

Weil zunächst eine Gefährdung des nahen Wohnhauses nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde bei der Feuerwehrleitstelle in Siegen eine etwas erhöhte Alarmstufe ausgelöst.

Schon kurze Zeit nach der Alarmierung traf ein Tanklöschfahrzeug aus Niederndorf an der Einsatzstelle ein und die Feuerwehrprofis übernahmen das ablöschen der brennenden Hecke. Nachrückende Einheiten der verschiedenen Löschgruppen brauchten nicht mehr eingreifen. Die enge Seitenstraße wurde während der Löscharbeiten voll gesperrt, so das auch die Beamten der Polizei nur im unteren Bereich ihren Streifenwagen abstellen konnten. Bei diesem Feuerwehreinsatz wurde nach ersten Erkenntnissen niemand verletzt.

Foto: Henning Prill

Die Polizei berichtet dazu:

Hecke abgebrannt - heiße Baggerabgase als Ursache?

OT Dirlenbach. Am Mittwoch (14.08.2019), gegen 16:10 Uhr, brannte in der Stockfeldstraße eine Hecke vollkommen nieder und ein angrenzender Metallzaun wurde beschädigt. Vermutlich haben die heißen Abgase bei Baggerarbeiten dazu geführt, dass die Hecke Feuer fing. Das Feuer wurde durch die Feuerwehr Freudenberg gelöscht, Personen wurden nicht verletzt.

 


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen