Lindenberg Gewerbegebiet. Die Lendemer Jonge stemmten sich am höchsten Berg von Lindenberg gegen die Regenwolken und luden ein, alle Mai Wanderer, Spaziergänger und Radler zum zünftigen Almauftrieb am Groß Glaesner. An der Jausenstation unterhalb des Gipfelhügels wurde am und im Zelt viele alpenländische Getränke und Speisen, sowie Siegerländer Kaffee und Kuchen angeboten.

Zum Wonnemonat Mai meldete sich die Sonne mit akzeptablen Temperaturen, was letztendlich doch wieder viele Bewegungssüchtige ins Freie trieb. Der Almauftrieb am Mittwochmorgen mit einigem Viehzeug, wurde von zahlreichen Wanderern auf den bereitgestellten Ruhbänken verfolgt. Die Schafe von Arno Krämer freuten sich schon, nach dem langen Winter wieder ins Frei zu dürfen. Mit verschiedenen Leckereien aus der heißen Pfanne und vom Grill wurde jeder Hungrige verwöhnt. In diesem Jahr mussten die Besucher des Almauftriebs auf die sehr beliebte Alpen-Heidi verzichten. Aus Insiderkreisen war zu hören, die rote Perücke mit den Zöpfen, sei von heimtückischen Brauchtumsgegnern entführt worden.

Foto: M. Röcher

 


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen