Lindenberg. Die Arbeitsgemeinschaft (ARGE) der Lindenberger Vereine hatte das Bürgerhaus und die davor stehenden  Festzelte wieder zünftig geschmückt. Nachdem der Ortsvorsteher und neuernannter „Bayernprinz“ Arno Krämer mit seinen "Weiß-Blauen Ministern" der ARGE Vereine, den Fassanstich vollzogen hatte durfte auch Offiziell gefeiert werden.

Mit drei kräftigen Schlägen gelang es dem Lindenberger Wiesen-Wirt Arno, das Oktoberfest  der Vereinegemeinschaft im Bürgerhaus mit bestem Siegerländer-Bayrisch und „o`zapft is" zu eröffnen. Die Festbesucher wurden umgehend von ihrem Durst erlöst, denn Ortsvorsteher Arno Krämer hielt sich sprichwörtlich kurz und wünschte allen ein schönes Fest.

Schon richtige Tradition haben die verschiedensten „Bayern-Spiele“ auf den Lindenberger Wiesen, wie das Maßkrug stemmen, Ziehsägewettbewerb und am Nagelbrett wurde um die besten Siegerplätze gekämpft. Die zahlreich anwesenden Festbesucher beteiligten sich rege bei der Wahl der schönsten Mädeln und dem feschsten Buben. Einige der anwesenden Dirndlträgerinnen glaubten in einer der angetretenen Lederhosen den kleinen Bruder von Volks-Rock'n'Roller  Andreas Gabalier zu sehen.

Bei den bayrischen Traditionsspielen wie Sägewettstreit, Nagelbalken und Bierkrug stemmen stiegen die vielen, vor allem jungen"Untertannen" in den weiß-blauen Bayernhimmel auf, bis dann spät in der Nacht die Bayrische Staatsgrenze wieder geschlossen wurde.

Foto: Matthias Röcher

 


180207vwschneider

 



Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen