Niederfischbach. Am Montagabend gegen 17.30 Uhr wurden die Feuerwehren Niederfischbach, Harbach, Friesenhagen, die Funkeinsatzzentrale, die Drehleiter und der Einsatzleitwagen der Feuerwehr Kirchen zusammen mit dem Regelrettungsdienst aus Kirchen und des DRK OV Niederfischbach mit dem Stichwort:  Kaminbrand eines Fachwerkhaus alarmiert. Nach Eintreffen der ersten Kräfte der örtlichen Feuerwehr Niederfischbach wurde ein starker Funkenflug an einem Fachwerkhaus an der Konrad-Adenauer Straße beobachtet.

Als Sofortmaßnahme wurde der Kamin mehrfach gekehrt und das Brandgut aus dem Kaminofen entnommen und vor dem Haus abgelöscht. Mit der Wärmebildkamera wurden der gesamte Kamin und die Geschossdecken kontrolliert. Für diese Brandbekämpfung wurden innen und außen mehrere Atemschutztrupps auch zeitweise auf der Drehleiter eingesetzt.

Zusätzlich wurde außen eine Wasserversorgung als Riegelstellung aufgebaut. Aufgrund des Einsatzes vom Montagmorgen (Industriebrand) wurden die stark beanspruchten Kräfte aus Niederfischbach und Harbach aus dem Einsatz ausgelöst.

Bei diesem Löscheinsatz übernahm die Feuerwehr Friesenhagen die Einsatzstelle bis zur Beendigung gegen 21.30 Uhr. Bei diesem Feuereinsatz wurde niemand verletzt,  neben den genannten Einheiten war auch der zuständige Schornsteinfeger und insgesamt 50 Einsatzkräfte mit neun Fahrzeugen vor Ort im Einsatz.

 

Foto: FW Kirchen

 


 


170105fotoexpress


Sparkasse Siegen



Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum und Datenschutzerklärung    •   Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang