Niederndorf. Am Dienstagnachmittag kam es im Hauptfeierabendverkehr zu einem Auffahrunfall auf der Niederndorfer Straße. Kurz vor dem Kreisel in der Dorfmitte krachten zwei Kleinwagen aufeinander, wobei eine 25-jährige Autofahrerin verletzt wurde. Der Zusammenstoß war so heftig, dass bei dem weißen hinteren Wagen der Airbag explodiert ist. Der Rettungsdienst geleitete eine weibliche Fahrzeuginsassin in den Rettungswagen um erste medizinische Maßnahmen einzuleiten.

Freudenberg. Am späten Sonntagabend kam es im Pfarrhaus neben der katholischen Kirche zu einem Feuerwehreinsatz. Zwei Verletzte wurden aus dem Haus gerettet und ins nahe Bethesda Krankenhaus eingeliefert. Ein starker Rauchgeruch drang aus der Wohnung einer älteren Dame, was von einer Hausbewohnerin bemerkt wurde. Ein weiterer aufmerksame Bürger reagierte sofort und drang in den Wohnbereich der Seniorin ein und konnte diese auch umgehend aus der verqualmten Wohnung an der Friedenhortstraße retten.

Lindenberg. Im samstäglichen Einkaufsstress kam es gegen 10.40 Uhr zu einem folgenreichen Auffahrunfall auf der Freudenberger Straße. An der Ampelanlage in Höhe des Seelbacher Weiher hielt eine 43-jährige Autofahrerin, in Richtung Lindenberg fahrend, verkehrsbedingt an. Ein hinter der Frau fahrender 52-jähriger Lkw-Fahrer versuchte ebenfalls anzuhalten, rutschte aber auf regennasser Fahrbahn gegen das Fahrzeug der beiden VW-Insassen.

Freudenberg. Schon am frühen Samstagnachmittag besuchte eine große Zahl von Menschen den Herbst- und Mittelalter Markt in der historischen Altstadt. Obwohl regnerisches Herbstwetter die Erwartungen der Veranstalter etwas Reduzierten, nutzten viele Besucher die Gelegenheit zu einem ruhigen Bummel. In den Fachwerkgassen und auf dem Kopfsteinpflaster öffnete sich am Samstag und Sonntag, eine Welt längst vergangener Tage und Zeiten. Was schließlich am Sonntag mit einem verkaufsoffenen Geschäftstag seinen Höhepunkt finden sollte.

Meiswinkel. Am Samstagnachmittag gegen 15:00 Uhr, gerieten ein 40-Jähriger und ein 23-Jähriger aneinander. Angeblich war der Pkw des 23-Jährigen behindernd geparkt. Der 40-Jährige sprach darauf seinen Nachbarn, den 23-jährigen, an. Was sich dann allerdings entwickelte, wird von beiden Seiten unterschiedlich dargestellt. Fakt ist aber, dass ein bereits länger schwelender Streit unter den Nachbarn diesmal seinen Höhepunkt fand. Die Polizei ermittelt nun gegen die beiden Streithähne wegen Körperverletzung, da sie sich gegenseitig beschuldigen, getreten und geschlagen zu haben.


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen