Oberschelden. Am frühen Samstagmorgen fuhr ein 74-jähriger Autofahrer die Straße „Am Tretenberg“ und verliert im Kurvenbereich die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Wagen prallt gegen eine Gartenmauer und kommt auf der Seite liegend zum Stillstand. Alarmierte Rettungskräfte können den schwer verletzten Fahrer ausseinem Fahrzeug befreien und in ein Krankenhaus einliefern. Da der 74-Jährige auch alkoholisiert war, wurde ihm zusätzlich noch eine Blutprobe entnommen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von 16.000 Euro. Archiv-Foto

Freudenberg. Der Sportfischerverein räucherte am Karfreitag seine Forellen aus eigenem Gewässern. Für Feinschmecker über die Grenzen von Freudenberg hinaus, ist der Besuch am Vereinsheim und Ufer des Gambachsweiher am Karfreitagvormittag ein liebgewordener Termin. Zwischen zehn und dreizehn Uhr konnten die Liebhaber von fachmännisch vorbereitetem Fisch ihre Bestellung abholen. Um die vorbestellten über 300 Forellen auch pünktlich zum österlichen Karfreitagsmahl fertig zu haben, mussten die Petrijünger schon am Gründonnerstag die Räucheröfen anfeuern. Nach eigenen Rezepten wurden die Öfen vorbereitet, um dann mit 40 Grad bei Buchenholzfeuer mit Wachholderbeeren, den frischen Fisch im Rauch zu verfeinern.

Freudenberg. Mit schweren Verletzungen musste am späten Gründonnerstagnachmittag eine Pkw-Fahrerin durch den Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Nach ersten Erkenntnissen hatte sich im Osterreiseverkehr auf der Autobahn 45 in Fahrtrichtung Dortmund kurz hinter der Anschlussstelle Freudenberg ein kleiner Stau gebildet. Durch den  Baustellen bedingten Engpass musste ein Pkw-Fahrer aus Olpe seinen Jeep verkehrsbedingt zum Halten bringen.

Friesenhagen. Am Mittwochnachmittag wurde die Feuerwehr Friesenhagen, zusammen mit den Feuerwehren Nosbach und Odenspiel und dem Rettungsdienst, zu einem brennenden Radlader auf einer Wiese im Ortsteil Hundscheidt alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Friesenhagen, stand der Radlader bereits in Vollbrand.

Hohenhain. Mit Hilfe von Treckern mit Anhänger und zu Fuß wurde die Landschaft in Gruppen rund um Hohenhain von Unrat und Müll befreit. Große und kleine Umweltfreunde haben sich am vergangen Samstag in den Dienst der Guten Sache gestellt und ihr Dorf wieder schön gemacht. Am Bürgerhaus, der inoffiziellen Einsatzzentrale vom Heimatverein, wurden die Wege und Plätze eingeteilt an welchen fleißigen Helfer nach dem „Rechten“ schauen sollten.


Kalteich Fensterbau


FotoExpress


sparkasse start


McPlay2

Irle2017 01



Kontakt zur Redaktion: Freudenberg Online • Bahnhofstraße 12 • 57258 Freudenberg • Tel. 02734/20910 • redaktion@freudenberg-online.de

Impressum • Datenschutzerklärung • Datenschutzerklärung Werben auf Freudenberg Online

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen