Kontakt zur Redaktion: E-Mail: info@freudenberg-online.de | Tel.: 0170/7742312

 

Freudenberg. (28.07.2021) Die Freudenberger CDU-Fraktion im Stadtrat hat sich mit mehreren Anfragen in Bezug auf den Starkregen der vergangenen Tagen und Wochen an die Stadtverwaltung gerichtet. Im Kern geht es um mögliche Risiken und Schutzmaßnahmen für künftige Starkregen-Ereignisse. "Welche Erkenntnisse haben Verwaltung, Stadtwerke, Feuerwehr und auch der Landesbetrieb Strassen NRW aus diesen Ereignissen für den Stadtbereich Freudenberg gezogen", heißt es konkret in dem Schreiben der Christdemokraten an Bürgermeisterin Nicole Reschke. Welche Risikopotenziale seien festgestelt worden, welche Notwendigkeiten der Nachjustierung für Infrastruktur oder Entwässerungsanlagen ergäben sich daraus? Außerdem möchte die Fraktion wissen, ob sich die Ausstattung der Hilfskräfte als ausreichend erwiesen habe oder ob es einer Ergänzung der Wasserschutzbedarfsplanung analog der spezifischen Brnadschutzbedarfsplanung gebe. Zuletzt fragt die CDU, ob die Verwaltung bereits Erkenntnisse oder konkrete Vorstellung hat, im Sinne einer notwendigen Klimafolgenanpassung klimarelevante Veränderungen in der Raumplanung vorzunehmen?

200809fischer


 


2021 Containerdienst Winter2 ab0111


 

211208schneider


 

201126bikestore


Corona aktuell

Corona Button

Daten vom 27.01.2022

Neu gemeldete Infektionen Kreisgebiet: 770

Als genesen entlassen: 25

Freudenberg (neu erkrankt/genesen): 58/2

Aktuell Infizierte im Kreisgebiet: 4131

Aktuell Infizierte in Freudenberg: 229

7-Tages-Inzidenz: 1246,9

Alle Informationen zum Thema Corona-Schutzimpfung und das Terminbuchungsportal für die Impfstellen finden Interessierte unter www.siegen-wittgenstein.de/impfen. Hilfe gibt es während der Dienstzeiten der Kreisverwaltung auch in der Impfhotline unter 0271 333-2171 und -2172.


 

220117AnkündigungBasketball


 

Slusalek


McPlay2

sparkasse start


Zum Seitenanfang