Kontakt zur Redaktion: E-Mail: info@freudenberg-online.de | Tel.: 0170/7742312

 

Freudenberg. Die Umgestaltung des Marktplatzes wird konkret. Für die ersten beiden Bauabschnitte bekommt die Stadt Zuschüsse aus dem Städtebauförderprogramm NRW in Höhe von 1,134 Millionen Euro, das entspricht 70 Prozent der kalkulierten Gesamtkosten von rund 1,6 Millionen Euro.  „Wie schön, dass sich unsere intensiven und gemeinsamen Planungen mit der Bürgerschaft wieder einmal lohnen und wir erneut in die Attraktivität unseres Lebensumfeldes investieren“, sagt Bürgermeisterin Nicole Reschke. Der aufzuwertende Bereich zieht sich vom KulTourBackes/Touristinfo über die Fläche, die aktuell noch von Kindergarten und Feuerwehr genutzt wird, bis hinauf zur Minigolfanlage. Aus der großen Beteiligung von Bürgerschaft und Politik sind die Ergebnisse in das Konzept und den Förderantrag eingeflossen.

Der Marktplatz wird weiterhin als Teil des Alten Fleckens gesehen, so dass die Historie erlebbar gemacht werden soll. Zudem wird das Entree in die Altstadt deutlich aufgewertet. „Der Verkehr muss neu organisiert und beruhigt werden, innovative Mobilitätsangebote kommen dazu“, erklärt die Bürgermeisterin und fügt an: „Es entsteht ein kultureller Treffpunkt. Spiel- und Freizeitangebote werden ausgeweitet. Natur und Wasser rücken in den Fokus ebenso wie Orte zum Verweilen und Ausruhen.“

Als nächstes folgt die Ausschreibung der Detailplanung. Mit einem Baubeginn ist frühestens im Sommer 2022 zu rechnen. Bürgermeisterin Nicole Reschke dankt dem Büro Loth, Städtebau und Stadtplanung aus Siegen, für die gute Begleitung.

200809fischer


 


2021 Containerdienst Winter2 ab0111


 

211208schneider


 

201126bikestore


Corona aktuell

Corona Button

Daten vom 27.01.2022

Neu gemeldete Infektionen Kreisgebiet: 770

Als genesen entlassen: 25

Freudenberg (neu erkrankt/genesen): 58/2

Aktuell Infizierte im Kreisgebiet: 4131

Aktuell Infizierte in Freudenberg: 229

7-Tages-Inzidenz: 1246,9

Alle Informationen zum Thema Corona-Schutzimpfung und das Terminbuchungsportal für die Impfstellen finden Interessierte unter www.siegen-wittgenstein.de/impfen. Hilfe gibt es während der Dienstzeiten der Kreisverwaltung auch in der Impfhotline unter 0271 333-2171 und -2172.


 

220117AnkündigungBasketball


 

Slusalek


McPlay2

sparkasse start


Zum Seitenanfang